top of page

Barfuss Workshop

In meinen Barfußworkshops möchte ich meine Leidenschaft für diese ursprüngliche und zutiefst verbindene Art des Gehens und Laufens weitergeben.

Unsere Füße sind die Basis unserer Balance und unseres aufrechten Gangs. Sie sind ein sehr Komplexes System, das uns beim abfedern, aber auch beim ertasten des Untergrunds hilft. Ist es hart, weich, rutschig, heiß oder kalt. All diese Faktoren haben natürlicherweise Einfluss auf unsere Gangart. Durch modernes Schuhwerk entziehen wir unseren Füßen jedoch viele der natürlichen Eigenschaften und machen sie immer unfähiger. Die gesundheitlichen Folgen sind meist in der zweiten Hälfte des Lebens gravierend. Fuß-, Hüft-, Knie- und Rückenbeschwerden sind die Folge.
Ich bin überzeugt, dass wir durch mehr Barfußgehen vielen Problemen vorbeugen und darüber hinaus dabei uns selbst tiefer mit unserer Umwelt verbinden können.


Der Workshop ist perfekt für dich, wenn du schon länger Lust hast dich mit dem Barfuß-Gehen und deiner Fußgesundheit zu beschäftigen, du mehr über Barfußschuhe lernen möchtest oder mal wieder Lust hast neue Erfahrungen & Inspiration in Gemeinschaft zu machen.

Wir werden uns sowohl theoretisch, als auch praktisch dem Barfuß Gehen & Laufen annähern. Im Vordergrund steht dabei jedoch immer die Selbstwahrnehmung. Wir machen diverse Übungen für die Fußmobilität und - kräftigung, ihr bekommt einen Einblick in das Barfuß-Joggen, es wird eine angeleitete Gehmeditation geben, wir erkunden verschiedenste Untergründe und und einiges mehr. 


Der Workshop soll dich anregen mehr Achtsamkeit in deinen Alltag zu integrieren und deinen Füßen mehr Aufmerksamkeit zu schenken

Bei Fragen kannst du dich gerne jederzeit bei mir melden.

Ich freue mich wenn du dabei bist!

Termine: 
21.05.2023, 10-14 Uhr  in Leipzig
11.06.2023, 10-14 Uhr  in Hamburg
02.07.2023, 10 -14 Uhr  in Berlin 
30.07.2023, 10-14 Uhr in Köln

Kosten: 
60€ | Bring a friend: 5€ Rabatt für Beide

Anmeldung: 
mitja.berg@web.de


 

Kälte, Wärme, Piksen, Druck, Nässe und Trockenheit all das sind Reize, die wir mit unseren Füßen wahrnehmen können. Doch die meisten von uns haben komplexe Fähigkeiten wie das Fühlen und Greifen verlernt und andere Aufgaben wie das Abfedern unseres Gangs an Schuhe abgegeben. Das Barfußgehen, was all dieses trainiert, ist besonders im öffentlichen Raum verpönt. Es gilt als unhygienisch oder ärmlich. Arm sind jedoch nur die Füße derjenigen, die ständig Schuhe tragen und ihren Füßen somit Freiheit entziehen und kaum Reize zulassen. Auch unangenehmer Fußgeruch ist eine Sache, die häufig dem Tragen von Schuhen zuzuschreiben ist. Alles was an Rückständen nach einen Barfußspaziergang durch den Park an unseren Füßen zurück bleibt, können wir genau wie bei unseren Händen, einfach abwaschen. Dabei können wir unseren sonst so vernachlässigten Füßen gleich noch mit einer kleinen Fußmassage für ihre Arbeit danken.

 

-MEHR ZUM BARFUßGEHEN:

Das Barfußgehen erfüllt noch weitere Funktionen, die bisher jedoch wenig bekannt sind. Erste wissenschaftliche Studien zeigen, dass der nackte Hautkontakt mit natürlichen Untergründen wie Wiesen, Erde usw. dafür sorgt, dass sich unser Elektronenhaushalt im Körper ausgleicht. Dadurch werden Entzündungsprozesse, die für eine Vielzahl unserer Zivilisationskrankheiten verantwortlich sind, gehemmt.Leider versäumen die meisten von uns nicht nur den gesundheitsfördernden Faktor des Barfußgehens, wir schädigen sogar unsere Füße und Körper durch das ständige Schuhetragen. Besonders durch das Tragen von Schuhen mit erhöhtem Absatz und enger Passform, die kein Bewegungsraum für unsere Zehen lässt. Solche Schuhe provozieren Gangarten, die unnötig Gelenke und Knochen belasten und zwingen unseren Körper zur Kompensation durch Fehlhaltungen. Die Folge sind häufig Rücken-, Knie-, Hüft- und Fußschmerzen.Nun wird es Zeit die wohligen Schuhe abzustreifen und eine Runde barfuß durch unsere Vorgärten, Parks und Wälder zu gehen. Immer auf der Suche nach natürlichen Untergründen und Nervenreizen.
Go Bare!

bottom of page